Generator: Re:POST Upcycling

Re:Post. Das Uniformrecycling-Projekt der Österreichischen Post: Kreative Designs gesucht - Aus Alt wird Neu.
Ein Upcycling Projekt der Post in Kooperation mit dem poolbar-Festival und Biorama. Die Österreichische Post AG hat heuer ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit neuen Uniformen ausgestattet. Gleichzeitig werden die ausgemusterten Kleidungsstücke wieder eingesammelt. Damit diese Textilien nicht bloß entsorgt werden, sollen im Rahmen des Re:Post Generators kreative Umsetzungsmöglichkeiten für ein Up- und  Recycling-Konzept erarbeitet werden.

Es wird nach gestalterischen Optionen geforscht, wie die alten Kleidungsstücke durch eine sinnvolle Weiterverwendung nutzbar gemacht werden können- Ziel des Re:Post Generators ist es, kreative Ideen, Konzepte und Entwürfe zu entwickeln, wie die ausgemusterten Uniformen recycelt bzw. sinnvoll genutzt werden können. Es sollen unter anderem Designs für Kleidung, Modeaccessoires oder Gebrauchsgegenstände entstehen. In dem interdisziplinären Gestaltungslabor geht es darum, die Kleidung in Kombination mit anderen Materialien weiterzuverwenden und völlig neue Produkte zu entwickeln, die in Serie produziert und verkauft werden können.

Im Vordergrund steht das gemeinsame und interdisziplinäre Arbeiten. Im ersten Teil des Gestaltungslabors mit einer Dauer von acht Tagen werden max. 18 Studierende aus allen gestalterischen Bereichen (z.B. Mode-, Textil-, Produkt- oder Industriedesign) mit Unterstützung der Laborleitung (Lisa Klingersberger) gemeinsam an Entwürfen arbeiten und am Ende in einer eintägigen Ausstellung präsentieren.

Eine Jury wird dann Designs für die weitere Entwicklung auswählen. Anschließend sollen von den ausgewählten Projekten in Kooperation mit Werkstätten, die sich um die Beschäftigung von Menschen mit Unterstützungsbedarf bemühen, Prototypen erstellt werden. Zwei Wochen nach dem Re:Post Generator wird mit den Studierenden, deren Projekte ausgewählt wurden, in einem dreitägigen Nachbearbeitungslabor an der Weiterentwicklung der Prototypen gefeilt und die Designs für die Produktion in Serie vorbereitet. Die Ergebnisse werden am letzten Abend des Nachbearbeitungslabors in einer öffentlichen Ausstellung mit Talk und Abschlussparty präsentiert.

Lisa Klingersberger

Designerin in Wien mit Industrie- und Textildesign Ausbildung. In ihrer Forschung fokussiert sie sich auf abstrakte und technische Faltstrukturen. Sie leitete den poolbar generator Produktdesign 2018 und ist als Universitätsassistentin an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz tätig.

Fidel Peugeot

Gründer Walking-Chair Designstudio GmbH Fidel Peugeot, als Sebastian Rudolf Baumgartner in Basel, Schweiz, zur Welt gekommen, studierte zunächst Kommunikationsdesign an der Hochschule für Gestaltung, Basel, u.a. bei Prof. Armin Hofmann, Wolfgang Weingart & René Pulver. Bereits während des Studiums arbeitete er als Grafiker bei den renommierten Agenturen (GGK, WeberHodelSchmid & Stalder&Suter) und tourte als Musiker mit verschiedenen Bands. Neben dem geschrieben Wort pflegte er auch das gesprochene: Zusammen mit Karl Rottweiler gründete er in den 80ern das Schweizer Label Radio Glaibasel (RGB107,6). 1991 kam er schließlich über New York und Paris nach Wien. Dort entwickelte die ersten digitalisierten Handschriften, ferner eine ganze Dynastie an Pixelschriften fürs Internet, die Lomofonts, die „Spruce“ und die „Line“ für Tyler Brulée und die Wallpaper Group etc. Seit 2002 ist Fidel Peugeot Linotype Font- Designer. Darüber hinaus arbeitet Peugeot auch in allen Bereichen des Grafik Designs, z. B. als freier Illustrator oder als Logo-Designer, z.B. für die Albertina, Wien. 1999 traf Fidel Peugeot den italienischen Produktdesigner Karl Emilio Pircher. Zwischen den beiden fand sofort eine kreative Befruchtung statt: 2003 gründeten sie die Walking- Chair Design Studio GmbH mit Sitz in Wien. Fidel Peugeot ist fast verheiratet und Vater 2er Kinder.

22

Feb

20:00

Lisa Klingersberger

Vortrag

22

Feb

20:00

Fidel Peugeot

Vortrag

ZURÜCK
09
Sep
Rosi Spezial
08
Aug
DuoLia.
08
Aug
Café Drechsler (Station des Zwischentöne Konzertspaziergangs)
08
Aug
Plattenbörse & Use What You Have-Markt & Re-Use-Day
07
Jul
poolbar-Raumfahrt + POTENTIALe: Werkstatt für Kinder
07
Jul
The Ivies + Eros-Quintett
07
Jul
Betwixt + Fidelis-Quartett mit Stevie Moser
08
Aug
Vorarlberger Musikpreis Sound@V
08
Aug
Hirti & Friends
08
Aug
Nneka
07
Jul
V/Li-Schaufensternacht
08
Aug
pool-Quiz, 5. August
08
Aug
pool-Quiz, 26. August
08
Aug
Open Air-Kino: Lovecut
08
Aug
Red Bull Stage: Wolfram
08
Aug
ABSOLUT presents: MÖWE
08
Aug
Oehl
08
Aug
pool-Quiz, 19. August
08
Aug
Deadass Dobro
08
Aug
Peter The Human Boy
08
Aug
Suzie Candell & Beth Wimmer
08
Aug
Tagebuch Slam
08
Aug
Lou Asril
07
Jul
pool-Quiz, 29. Juli
07
Jul
Owls
07
Jul
Buntspecht
07
Jul
Nu Jargon
08
Aug
Violet Spin mit Tanz
08
Aug
Fink
08
Aug
Poetry Slam
08
Aug
Manu Delago Ensemble
08
Aug
Atzur
08
Aug
Mia Luz & Matias Collantes
07
Jul
Ticketliteratur-Lesung
07
Jul
She's A Reverb
08
Aug
Maschek
02
Feb
Generator: Re:POST Upcycling
02
Feb
Generator: Labor für Festival-Gestaltung
Presse, Medien
dobler@poolbar.at

Partnerschaften, Sponsoring
bauer@poolbar.at

Bewerbungen
jobs@poolbar.at

Adresse:
poolbar Kultur gGmbH
6800 Feldkirch

GF Herwig Bauer

© 2020 Website
michaelmarte.com