Neue Acts für den Sommer: Kytes, Los Bitchos, Efterklang, 5/8erl in Ehr'n, Alfred Dorfer u.v.m.

Die Vorbereitungen für den Sommer laufen auf Hochtouren: über 15 Acts neue Acts fürs Poolbar Festival 2022!

Während die Show der Sportfreunde Stiller bereits ausverkauft ist, präsentiert das Poolbar Festival 2022 eine Vielzahl neuer Acts, die das diesjährige Sommerprogramm in sämtliche Richtungen erweitern. Von Kabarett über nationale Stars bis hin zu internationalen Musikperlen und Dancefloorkrachern. Neu im Line-Up sind die dänischen Ausnahmekünstler Efterklang, die auch auf ihrem neuesten Album „Windflowers“ mit experimentellen Klängen am Rande des Chamber-Pops beglücken Ihren ganz eigenen Stilmix aus Pop, Jazz, Soul und dem Wiener Lied bringen 5/8erlin Ehr'n nach Feldkirch. Mit einer ordentlichen Portion Schmäh, Selbstironie und experimentellen Grooves spielen sie am 16. Juli ein Open Air-Konzert auf der Reichenfeldwiese. 

Los Bitchos sorgen mit instrumentalen, lateinamerikanischen Klängen für Beachparty-Vibes im Alten Hallenband. Bei den Psychedelic Porn Crumpets ist der Name Programm – drei Jahre nach ihrem ausverkauften Konzert sind sie erneut zu Gast. Auch Kabarett-Fans kommen auf ihre Kosten. Mit Alfred Dorfer hat sich einer der bekanntesten Kabarettisten und Satiriker Österreichs mit seinem neuen Programm „und…“ angesagt.

Viel Schmäh und Groove

Schon seit knapp 15 Jahren ein Fixstern am Himmel der österreichischen Musiklandschaft: 5/8erlin Ehr'n zeichnen sich durch ihren einzigartigen Stilmix aus Pop, Jazz, Soul und dem Wienerlied aus. Vielfältig wie ihre Klänge sind auch die Texte, vorgetragen in österreichischer Mundart, die den Zuhörer:innen stets mit viel Humor und Selbstironie den Spiegel vorhalten. Mit dem Album „Yeah Yeah Yeah“ bleibt die Band ihrem Erfolgsrezept treu und liefert Veelschichtigkeit, experimentelle Grooves und den gewissen Schmäh. Zu sehen am 16. Juli unter freiem Himmel auf der Reichenfeldwiese.

Genau die richtige Unterstützung bieten Fainschmitz: Mit einem Mix aus Gypsy Swing, Jazz und Pop begeistern die vier Jungs das Publikum sowohl auf Jazzfestivals wie auch Technopartys. Sie jonglieren auf erfrischende Weise zwischen Ausgelassenheit, selbstironischem Witz, Ernsthaftigkeit und Melancholie.

Ein feierliches Bekenntnis zum Seltsamen

Poesie, Pop und die Lust auf unbedingte Eigenständigkeit - all dies trifft bei Alicia Edelweiss aufeinander. Charme, Witz und Mut, gepaart mit einem Talent für Songwriting und einem Faible für außergewöhnliche Instrumente bilden ein beeindruckendes Gesamtkunstwerk, das man am 16. Juli auf keinen Fall verpassen sollte.

Ausgiebige Tanznächte im Alten Hallenbad

Los Bitchos, vier Frauen aus den unterschiedlichsten Ecken der Welt nehmen die Konzertbesucher:innen am 29. Juli mit einer Mischung aus Psychedelic-Rock und Punk-Funk mit auf einen instrumentalen Trip. Melodische Gitarrenriffs und lateinamerikanische Grooves sorgen für relaxten Beachparty-Sound im Alten Hallenbad, auch ganz ohne große Worte.

Bereits als Anna F. feierte die Sängerin große Erfolge, jetzt kombiniert sie mit Band unter dem Namen Friedberg Pop mit Post-Punk-Sound und Alternative-Rock. Mittlerweile in London ansässig liefern die Musikerinnen den idealen Sound, um sich die warmen Sommernächte um die Ohren zu schlagen - der ideale Co-Headliner für die Los Bitchos.

Indiepop unter freiem Himmel

Mit Indie- und Elektropop verzaubern die Kytes am 15.Juli n Feldkirch. Der Sound von den Kytes ist reifer geworden und nun endgültig auf der großen Pop-Bühne angekommen. Live paaren sich eingängige Songstrukturen und melodische Gitarrenriffs mit dem Synthie-Sound der 80er Jahre. 

Ein musikalischer Grenzgänger

Yves Tumor spielt stetig mit den Grenzen zeitgenössischer Kunst und Kultur, kombiniert Rock mit psychedelischen Elementen und Elektronik und vereint dies zu moderner Popmusik. Gerade dann, wenn man meint, ihn einordnen zu können, kommt er mit einer neuen radikalen Innovation um die Ecke. Seine Musik ist eine fortwährende Neuinterpretation des Pop – ein Avantgardist wie er im Buche steht, live zu sehen am 11. August im Alten Hallenbad.

Experimentelle Klänge entdecken

Seit über 20 Jahren spielen Efterklang mit den Grenzen des experimentellen, elektronischen und emotionalen Chamber-Pop. Auch auf ihrem sechsten Studioalbum setzen die drei Dänen ihre kreative Reise fort – und „Windflowers“ klingt, als wären sie am Ziel angekommen. Das Trio entwickelte sich nach jahrelangem gemeinsamen Musizieren zu einer echten Naturgewalt – besonders live. Ihre Konzerte sind ebenso schön wie roh und ungeschliffen. Ein unvergessliches Erlebnis, zu sehen am 3.August.

Hans Arnold kombiniert auf seinem Soloprojekt „And finally the rain“ unterschiedliche Einflüsse aus Ambient, Indie, experimenteller und improvisierter Musik. Dabei birgt sein Sound nicht nur ein großes Frequenzspektrum, sondern auch viel Sensibilität und Liebe zum Detail. Der perfekte Support für Efterklang.

Auf in neue Sphären – Psychedelic-Sound im Alten Hallenbad

Bei den Psychedelic Porn Crumpets ist der Name Programm. Zu erwarten sind eingängiger und spaßiger Psychedelic- Rock vom Feinsten, der nur so vor kreativem Hedonismus strotzt. Die Australier gelten als eine der produktivsten und energiegeladensten Gitarrenbands der heutigen Zeit und werden im kommenden April ihr mittlerweile fünftes Studioalbum „nightgnomes“ releasen. Dabei kann man sich von cleverem Storytelling durch wilde Arrangements und Rhythmen tragen lassen. Die Crumpets kommen am 9. August – nachdem sie schon vor drei Jahren eine ausverkaufte Show beim Poolbar Festival spielten – erneut nach Feldkirch.

Kombiniert man eine Folkschallplatte mit Synthie-Sound, fügt Flöten und Lauten hinzu und paart dies mit scharfen Surf-Gitarren-Melodien, entsteht der einprägsame Sound von Takeshi's Cashew. Die Psych-Funk-Gruppe liefert feinste psychedelische Klänge, die zum Tanzen anregen – der Support für die Psychedelic Porn Crumpets. 

Großartiges Kabarett

Alfred Dorfer, einer der bekanntesten Satiriker und Autoren im deutschen Sprachraum, präsentiert auf der Reichenfeldwiese sein mittlerweile siebtes Soloprogramm „ und…“. Mit gewohnter Leichtigkeit und ausdrucksstarker Komik widmet sich der Kabarettist den unterschiedlichsten Themen des Lebens, von Alltagsphänomen und Zeitgeisterscheinungen bis hin zu politischen Tatsachen – und schüttelt dabei jede Menge Pointen aus dem Ärmel (2. August).

Hip Hop direkt aus Wien

EliPreiss, Liebcozy, DJ Prodbypengg und Supergerne, auch bekannt als SWIFT CIRCLE, sorgen für eine Ladung geballter HipHop-Energie im Alten Hallenbad. Wiener Rap ist auf dem Vormarsch und SWIFT CIRCLE rennen dabei allen davon. Für besonderes Aufsehen sorgte die frisch Amadeus-nominierte Eli Preiss mit ihrem deutschsprachigen R'n'B-Soundbild, das für frischen Wind in der Rapszene sorgt. Mit einem Überraschungsgast im Gepäck macht die Crew die Bühne am 12. August unsicher, während das Publikum sich darauf gefasst machen kann, sich im Circle zu verlieren.

Ebenfalls wieder auf einer Bühne steht Kaltenkirchen, der Dieser sich nach drei Jahren Pause wieder mit neuen Songs zu Wort meldet. Er überzeugt dabei mit einem düsteren Sound und emotionalen Vocals. Dabei taucht Kaltenkirchen in Pop und Electro ein und liefert mit tiefe persönliche Einblicke.

Musikalisches Gewitter

Orchestral, stürmisch und unvorhersehbar – diese Worte beschreiben die Songs des neuen Albums „I Am My Mother“ der Indiefolk-Band Black Sea Dahu aus der Schweiz recht gut Janine Cathrein und ihre Bande von Außenseitern sind am 22. Juli gemeinsam mit Agnes Obel beim Poolbar Festival zu Besuch.

Albertine Sarges als Support für Metronomy

Am 19. Juli wird Albertine Sarges das Publikum mit feinster musikalischer Akrobatik zwischen Dream-Pop, Post-Punk und Weird Folk begeistern. Die Songs der Berlinerin behandeln nicht nur gesellschaftliche Themen wie Geschlechter-Stereotypen und Feminismus, sondern erzählen auch persönliche Geschichten.

Poolbar presents: „Late Night Acts“!
 
Der Name ist Programm – unsere Late Night Acts sorgen auch noch kurz vor Mitternacht für exzessive Stimmung im Pool. ÄTNA bringen am 6. August mit einem Electronic Live Set futuristischen Sound und organische Beats ins Alte Hallenbad. Ausnahmekünstler nand sorgt am 22. Juli dafür, dass sich das Publikum auch zu später Stunde wohlfühlt und das belgische Kollektiv Glauque heizt den Pool mit einer Mischung aus elektronischen Sounds und französischem Hip-Hop ein (5. August).  

Tickets für alle angekündigten Shows sowie Festivalpässe und Punktekarten sind bei NTRY und den bekannten VVK-Stellen erhältlich.

08.07.: Sportfreunde Stiller + Gäste des Monats (ausverkauft)
09.07.: VorarlbergerMusikpreis Sound@V (e-ticket)
12.07.: Local Natives + Support (Open Air) (e-ticket)
13.07.: Clowns + The Death Set (e-Ticket)
14.07.: Girls Against Boys + Support (e-ticket)
15.07.: Kytes + Support (Open Air) (e-ticket)
15.07.: HVOB live + Support (e-ticket)
15.07.: Kombiticket: Kytes+ HVOB live + Support (e-ticket)
16.07.: 5/8erlin Ehr'n + Fainschmitz (Open Air) + Alicia Edelweiss (e-ticket)
16.07.: Alicia Edelweiss (e-ticket)
19.07.: Metronomy + Albertine Sarges (e-ticket)
21.07.: Jeremy Loops + JC Stewart (e-ticket)
22.07.: Agnes Obel + Black Sea Dahu + Support (e-ticket)
22.07.: nand (Late Night Act) (e-ticket)
22.07.: Kombiticket: Agnes Obel + Black Sea Dahu + Support + nand (e-ticket)
27.07.: Lola Marsh + Support (e-ticket)
29.07.: Los Bitchos + Friedberg (e-ticket
29.07.: Erol Alkan + DJs (e-ticket)
02.08.: Alfred Dorfer (Open Air) (e-ticket)
03.08.: Efterklang + Hans Arnold (Open Air) (e-ticket)
03.08.: Witch + Samavayo (e-ticket)
04.08.: AsI Lay Dying + Support (e-ticket)
05.08.: Glauque (Late Night Act) (e-ticket)
06.08.: Ätna Electronic Live Set (Late Night Act) (e-ticket)
09.08.: Psychedelic Porn Crumpets + Takeshi's Cashew (e-ticket
10.08.: Wolf Haas (Lesung) (e-ticket)
11.08.: Some Sprouts / OSKA (Double Headliner Show) (e-ticket)
11.08.: Kombiticket: Yves Tumor + Some Sprouts / OSKA (e-ticket)
12.08.: Kaltenkirchen + SWIFT CIRCLE (e-ticket)
13.08.: salute + surrounding DJs (e-ticket)