Back

Generator

poolbar-Generator 2021
Jetzt via ahoi@poolbar.at bewerben
!

Voraussichtliche Termine: März (Bregenz), April (Wien). Interessierte Gestaltungstalente, vor allem Kunst-, Design- und Architektur-StudentInnen, sind aufgerufen, sich für die insgesamt sechs Generator-Labore - Architektur, Produktdesign, Grafik, Public Art, Street Art sowie neu: Virtual Reality (nähere Infos folgen demnächst) - zu bewerben. Die Mitwirkung wird teilweise mit ECTS-Punkten von kooperierenden Universitäten (u.a. TU Wien, Kunstuni Linz, NDU St. Pölten, WDA Innsbruck) anerkannt. Teilnahme, Übernachtung und Verpflegung sind kostenlos. Das Architektur-Labor wurde 2019  erstmals als offizielle Lehrveranstaltung der TU Wien geführt.

Spielraum für junge Talente und
interdisziplinäres Arbeiten

Für den poolbar-Generator wurde ein Prinzip entwickelt, das eine künstlerische Verbindung zwischen den Abendveranstaltungen und den gestalterischen Prozessen schafft: Was in den Laboren als Idee entsteht, wird zum Konzept verdichtet und für das Festival umgesetzt. Der Generator fungiert insofern als interdisziplinäre Plattform, da während des kreativen Prozesses ein Austausch zwischen den unterschiedlichen Sparten stattfindet. Die Gestaltungslabors werden von Fachleuten aus den poolbar-Reihen sowie externen Profis geleitet. Mithilfe kompetenter GastkritikerInnen wird das Erarbeitete reflektiert und optimiert. Zusätzlichen Input liefern öffentliche Vortragsreihen (u.a. im vorarlberg museum). In einem (optionalen) dreitägigen Nachbearbeitungslabor im kommenden März im Wiener Museumsquartier werden die Zwischenergebnisse verfeinert und zum Gesamtkonzept komprimiert, das im Sommer in Kooperation von Teilnehmenden, Mitarbeitenden, Partner-UnternehmerInnen und HandwerkerInnen umgesetzt wird.

Architektur

Grafik & Visuelle Kommunikation

Produktdesign

Public Art

Street Art

No items found.