Wenn sich in der Savanne der Tag dem Ende entgegen neigt, brauchen die Tiere Fuzz und treibende Rhythmen. Denn so klingt die Wildniss! Joachim Fischer und David Rauch sind der lebende Beweis dafür, dass eine Band „nur“ mit Bass und Schlagzeug Berge versetzen kann. Dröhnend und dennoch Präzise donnert es von der Bühne. Seit 2017 sind sie als Duo unterwegs und haben im Dezember 2018 ihr erstes Album „Suvärän“ veröffentlicht. Seither bringen Ellefant&Gazele den vor Nässe triefenden Fuzz zurück in das trockene Ödland. (eigen)

www.facebook.com/EllefantundGazele/ →


Timetable All Tickets
Gewalt

Tanzen auf dem Scherbenhaufen der Welt

„Wir sind nicht für viele gemacht, die anderen sollen es erst gar nicht versuchen“: Musik wider die heile Welt.

Leid statt Liebe. Zerstörung statt konstruktiver Beitrag. Absturz statt gute Zeit. Nervenzusammenbruch statt Harmonie. Gewalt sind das musikalische Äquivalent zum Katastrophentourismus. Sie öffnen akustische Abgründe, in die man eigentlich nicht blicken möchte. Doch einmal über den Rand geschaut, ist Losreißen kaum möglich. Mit klirrenden Gitarren, maschinellen Beats und schonungsloser Lyrik verdichten Helen Henfling, Patrick Wagner (Ex-Surrogat) und Rabbea Eradi in ihrer Musik die Unumgänglichkeit menschlicher Existenz. Ein radikaler Ansatz gebar schon oft die beste Kunst. Namen wie Ministry, Big Black und Nine Inch Nails kommen in den Sinn, wenn aggressive Industrial-Stampfer wie „Kein Mensch“ über einen hinwegwalzen. Manchmal meint man unter der kratzigen Noise-Decke auch Mutationen von Daft Punk, Falco, Einstürzende Neubauten und vertonte Kinski-Figuren zu vernehmen. Auf ihren Konzerten spricht mancher von einem Erweckungserlebnis, eine Grenzerfahrung sind Gewalt allemal. Das stellten auch die Besucher von Jack Whites Deutschland-Tour 2018 fest, auf der die Berliner das Vorprogramm aufmischten. (mab)

facebook.com/Gewaltband →

More
Fri
12
Jul
Momo Love
20:00
Wohnzimmer
0712
Free
0:00
Pool
Free
0712
Jazzbrunch
Park
⬅ swipe