Der Singer/Songwriter David Stecher alias Finn Parker ist seit 2017 im Geschäft. Finns musikalische Vorliebe gilt Bluesrock und Alternative. Vorbilder wie Black Rebel Motorcycle, The Dandy Warhols oder The Black Keys sind dabei durchaus hörbar. Entsprechend kraftvoll klingen die Songs, etwa die Debütsingle „Pistol Gun“. Mittlerweile ist der Innsbrucker mit Band unterwegs: Julia Hummer (Juleah) spielt Bass, singt und übernimmt zuweilen auch Keys oder Gitarre, Mathias Psaier sitzt an den Drums. (eigen)

www.facebook.com/FinnParkerMusic/ →

Timetable Festival
Psychedelic Porn Crumpets

Wenn Fliegenpilze in Freiheit wuchern

Aus Down Under bringen Psychedelic Porn Crumpets Songs mit, die jeden Hörer in eine persönliche Traumwelt teleportieren. Psych-Rock at its finest!

Psychedelic Porn Crumpets können sein, was immer sich die HörerInnen wünschen. Nicht ohne Grund verpassten die Aussies ihrem aktuellen Album den suggestiven Namen "And Now For The Watchamacallit". Ein Blick auf's Artwork genügt, um sich in die Truppe zu verlieben: Eine knallbunte Fantasiewelt, in der Menschen statt Köpfe Blumensträuße aus dem Hals wachsen und Fliegenpilze in Freiheit wuchern. Derlei Phantasien ersannen Psychedelic Porn Crumpets anfangs in direkter Nachbarschaft zu einer Müllkippe bzw. in einem alten Pferdestall. Während der Regen auf's Blechdach trommelte und sich Nachbarn über den Lärm beschwerten, jammten die Australier dort nicht selten ganze Nächte durch. Auf Platte bannten sie ihre Kreativität erstmals 2016 mit dem Debüt "High Visceral, Pt. 1". Nur ein Jahr später folgte "High Visceral, Pt. 2" - und die Ankunft im Hain der jungen Götter des Psych-Rock war endgültig in Stein gemeißelt. Inzwischen musizieren Psychedelic Porn Crumpets zwar nicht mehr im Pferdestall. Ihre Kraft, sich mithilfe von Musik in ein Paralleluniversum zu spielen, litt darunter aber keineswegs. Bereit für die psychedelische pool-Party? (mab)

psychedelicporncrumpets.com →

⬅ swipe