Home

ZURÜCK

05
Aug
18:00
/
Terrasse
/

Die Heroldfliri

Der Feldkircher Theaterverein dieheroldfliri.at bezweckt die Förderung und Realisierung freier zeitgenössischer Theaterprojekte mit dem Ziel, auf aktuelle, insbesondere gesellschaftspolitisch relevante Fragen der Zeit zu reagieren und künstlerisch Stellung zu beziehen. Beim Poolbar Festival bringen die ProtagonistInnen ihre Koproduktion mit dem KosmosTheater Wien auf die Bühne: Das Stück „Große Töchter“, eine Reaktion auf den österreichischen Streit um die Textänderung der Bundeshymne. Seit 2012 ist die ‚geschlechtsneutrale’ Version der Bundeshymne per Gesetz gültig. Heftige Polemik begleitete den Prozess, der einer gewissen Komik nicht entbehrte. Die prophylaktische Verteidigung der scheinbar angegriffenen nationalen und männlich geprägten Werte und Symbole hatte panische bis manische Züge, und die Frage nach richtiger Wortwahl und Silbenaufteilung sorgte in der ganzen Republik für Gesprächsstoff. Wann ist eine Österreicherin eine ‚große Tochter’? Und warum? Sind Körpergröße oder Gewicht ausschlaggebend? Ist das Prädikat „Mutter aller Einbauküchen“ höher zu bewerten als die Beteiligung am kommunistischen Widerstand gegen die Naziherrschaft? Wieso verteidigt eine vorbildliche Mutter die Prügelstrafe? Warum ist die ‚schönste Frau der Welt‘ Erfinderin? Wie kommt eine jüdische Sozialpionierin als Studienobjekt für Hysterie zu Weltruhm? Wieso ist eine Weltmeisterin auf einmal ein Mann? „Ob die Änderung der Hymne sinnvoll, notwendig oder gar ein Muss war, wird in ‚Große Töchter‘ nicht entschieden. Aber dass es nicht mehr darum gehen kann, irgendeinen ‚Nachweis’ erbringen zu müssen, dass österreichische Frauen es verdient haben, als ‚große Töchter’ bezeichnet zu werden, ist die eigentliche These des Projekts“, so Regisseurin Barbara Herold. In der teils dokumentarischen, teils (real-)satirischen Collage kommen Magarete Schütte- Lihotzky, Hedy Lamarr, Bertha Pappenheim, Erik(a) Schinegger und Maria Augusta Trapp zu Wort. Sie gewähren Einblick in die Tiefen und Untiefen der österreichischen Seele. (eigen)

www.dieheroldfliri.at/toechter.html