Generator

Re:Post. Das Uniformrecycling-Projekt der Österreichischen Post: Kreative Designs gesucht - Aus Alt wird Neu.

Ein Upcycling Projekt der Post in Kooperation mit dem poolbar-Festival und Biorama.

Die Österreichische Post AG hat heuer ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit neuen Uniformen ausgestattet.

Gleichzeitig werden die ausgemusterten Kleidungsstücke wieder eingesammelt. Damit diese Textilien nicht bloß entsorgt werden, sollen im Rahmen des Re:Post Generators kreative Umsetzungsmöglichkeiten für ein Up- und  Recycling-Konzept erarbeitet werden. Es wird nach gestalterischen Optionen geforscht, wie die alten Kleidungsstücke durch eine sinnvolle Weiterverwendung nutzbar gemacht werden können.

Ziel des Re:Post Generators ist es, kreative Ideen, Konzepte und Entwürfe zu entwickeln, wie die ausgemusterten Uniformen recycelt bzw. sinnvoll genutzt werden können. Es sollen unter anderem Designs für Kleidung, Modeaccessoires oder Gebrauchsgegenstände entstehen. In dem interdisziplinären Gestaltungslabor geht es darum, die Kleidung in Kombination mit anderen Materialien weiterzuverwenden und völlig neue Produkte zu entwickeln, die in Serie produziert und verkauft werden können. Im Vordergrund steht das gemeinsame und interdisziplinäre Arbeiten. Im ersten Teil des Gestaltungslabors mit einer Dauer von acht Tagen werden 18 Studierende aus allen gestalterischen Bereichen (z.B. Mode-, Textil-, Produkt- oder Industriedesign) mit Unterstützung der Laborleitung gemeinsam an Entwürfen arbeiten und am Ende in einer eintägigen Ausstellung präsentieren. Eine Jury wird dann Designs für die weitere Entwicklung auswählen. Anschließend sollen von den ausgewählten Projekten in Kooperation mit Werkstätten, die sich um die Beschäftigung von Menschen mit Unterstützungsbedarf bemühen, Prototypen erstellt werden. Zwei Wochen nach dem Re:Post Generator wird mit den Studierenden, deren Projekte ausgewählt wurden, in einem viertägigen Nachbearbeitungslabor an der Weiterentwicklung der Prototypen gefeilt und die Designs für die Produktion in Serie vorbereitet. Die Ergebnisse werden am letzten Abend des Nachbearbeitungslabors in einer öffentlichen Ausstellung mit Talk und Abschlussparty präsentiert.

Bewerbungsfrist
bis 11.August 2019

Re:Post Generator
23.-30.09.2019, Wien

Nachbearbeitungslabor
17.-20.10.2019, Wien

Die Ausschreibung richtet sich an motivierte Studierende aus allen gestalterischen Bereichen (z.B. Mode, Textil, Produktdesign, Industriedesign).  Es stehen 18 Plätze zur Verfügung, welche von den LaborleiterInnen anhand der Bewerbung vergeben werden. Teilnahme und Verpflegung sind kostenlos.

Max file size 10MB.
Uploading...
fileuploaded.jpg
Upload failed. Max size for files is 10 MB.
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.
⬅ swipe