Home

ZURÜCK

23
Jul
19:15
/
/

Literatur-Soundinstallation in der Tiefgarage

Seit elf Jahren schreibt die Stadt Hohenems einen eigenen Literaturpreis für deutschsprachige AutorInnen nichtdeutscher Erstsprache aus. Heuer wurde auch erstmals ein Jugendpreis ins Leben gerufen: der aUGUST* – ein Preis der Sprache, in ideengebender Kooperation mit Frauke Kühn, der Leiterin des zukünftigen Vorarlberger Literaturhauses. Bei aUGUST* spricht die junge Generation selbst frei und direkt heraus. Der Name des Preises geht auf den gebürtigen Hohenemser August Brentano (1828 bis 1886) zurück, der in die USA auswanderte und dort „Brentano’s“ gründete, New Yorks größte und führende Buchhandelskette im 19. Jahrhundert. Seine Geschichte steht für die literarische Identität der Stadt Hohenems, verkörpert Weltoffenheit und Multikulturalität. Das * steht für die Vielfalt des Preises, der sich an jede Identität und Lebensweise richtet. AutorInnen, JournalistInnen, SprachkünstlerInnen und Schreibbegeisterte zwischen 14 und 21 Jahren waren aufgerufen, ihren Beitrag zum Thema Fort & Bewegung – in Anlehnung an ein Motto der Ticketliteratur des Poolbar Festivals – einzureichen.‍Premiere: Freitag, 23. Juli, 19:15 Uhr‍

Herausgekommen sind drei Preistexte, die von der Literatin und Dramatikerin sowie gebürtigen Hohenemserin Carolyn Amann in eine Soundinstallation verwandelt werden. Mit Unterstützung der Firma HF Technik, ZM3 und des Poolbar Festivals lässt sich die Installation in der Tiefgarage Reichenfeld erleben: Spannende und inspirierende Momente manifestieren sich in einer einzigartigen Textfläche – eine ganz besondere Erfahrung. Aktiviert wird die Soundinstallation am Freitag (23. Juli) um 19:15 Uhr.