26

Mar

Re:Post

Das Upcycling-Labor in Kooperation mit der Österreichischen Post.

Erstmals fand das Re:Post-Labor als außerordentliche Zusammenarbeit von Österreichischer Post, Biorama und Poolbar Festival 2020 statt. Kernideen waren Nachhaltigkeit und der sorgsame Umgang mit Ressourcen: Aus alten Post-Uniformen entwickelten die TeilnehmerInnen im Upcycling-Prozess völlig neue Produkte – von Mode über Accessoires bis hin zum Zelt. Nun wird die Kooperation mit der Österreichischen Post in den Generator integriert und inhaltlich erweitert: So sollen auch andere ausgemusterte Post-Materialien im Upcycling-Prozess Verwendung finden, beispielsweise Einwegpaletten, Möbel oder Taschen. Ausdrücklich erwünscht ist die Interaktion mit den anderen Gestaltungslaboren.

Laborfacts: 26. März bis 2. April. Ort: Bregenz, Villa Schwerzenbach.
Laborleitung: Studiotut.

Marie Nemeth und Silvia Stocker (Studiotut) übernehmen die Leitung des Labors. Das Duo entwickelt Gestaltungslösungen für Produkt, Grafik und Raum. Wenn die Designerinnen von Lösungen sprechen, ist immer der gesamte Prozess gemeint: von der Problemstellung über die Recherche, die Konzeption und den Entwurf bis hin zur Produktion. Um ihren Projekten eine ganzheitliche Gestalt zu geben, erforschen Marie und Silvia die Beziehung zwischen Klein und Groß jedes Mal neu.