Presse, Medien
dobler@poolbar.at

Partnerschaften, Sponsoring
bauer@poolbar.at

Bewerbungen
jobs@poolbar.at

Adresse:
poolbar Kultur gGmbH
6800 Feldkirch

GF Herwig Bauer

© 2020 Website
michaelmarte.com

Der Standard präsentiert WASH

Trinkwasser, Sanitärversorgung und Hygiene in Entwicklungszusammenarbeit und Katastrophenhilfe. Internationaler humanitärer Einblick mit anschließender Podiumsdiskussion.

Trinkwasser, Sanitärversorgung und Hygiene (WASH) sind elementare menschliche Grundbedürfnisse. Daher ist es erstaunlich, dass immer noch fast 785 Millionen Menschen keinen Zugang zu akzeptabler Trinkwasserversorgung, mehr als 2 Milliarden Menschen keinen Zugang zu akzeptablen Toiletten und mehr als 3 Milliarden Menschen keine akzeptablen Handwaschgelegenheiten haben. Das hat vielfältige negative Konsequenzen für Gesundheit, Ernährung, Schulbildung, Gleichberechtigung etc.

In Europa befinden wir uns in der privilegierten Position, diese Grundversorgung als Selbstverständlichkeit ausblenden zu können. Natürlich nur, solange es zu keiner Katastrophe kommt, wie uns das Beispiel Covid-19 und die damit verbundene Notwendigkeit der Handhygiene vor Augen führt. Vor diesem Hintergrund bilden WASH-Interventionen einen wichtigen Baustein, sowohl in der Katastrophenhilfe als auch in der langfristigen globalen Entwicklung, wie sie von der globalen Gemeinschaft in den nachhaltigen Entwicklungszielen (SDGs) definiert wurde.

Das Land Vorarlberg und das Österreichische Rote Kreuz wollen im Rahmen des poolbar-Festivals das Bewusstsein für die globalen Zusammenhänge von Trinkwasser, Sanitärversorgung und Hygiene schaffen. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion soll das Thema aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet und das Nachdenken über die aktive und konstruktive Gestaltung unserer globalen Zukunft angeregt werden.

Ablauf:

Nach der Begrüßung durch Landesrätin Katharina Wiesflecker folgen ein Impulsreferat von Alexander Öze (WASH-Experte/Rotes Kreuz) und die anschließende von Philip Pramer (Der Standard) moderierte Podiumsdiskussion mit folgenden Gästen:

Cheikh Mbacke Gueye, Liechtensteinischer Entwicklungsdienst (LED) und Lehrbeauftragter an der Universität Liechtenstein
Christopher Friedrich, Freiwilliger des ÖRK mit Einsatz in Cox's Bazar, Bangladesh und derzeit Forscher zum Thema Emergency Sanitation bei der eawag in Zürich
Sabine Klotz, Gründerin und Geschäftsführerin von Chay Ya Österreich
Yara Salem,  Designerin aus Damaskus/Syrien, 2015 über verschiedene Stationen nach Österreich gekommen